Zu Besuch bei dem Kölner Selbsthilfe e.V.

Heute startet #digitalsozial: Der Aktionstag von betterplace.org und Vodafone für Blogger, die sich in Ihrer Stadt engagieren möchten. Nachdem wir hier letzte Woche über unsere Berliner Partnerorganisation Kids&Co berichtet haben, wird es jetzt Zeit, euch auch die Kölner Selbsthilfe vorzustellen. Dort werden sich heute die Kölner Blogger treffen und zeigen, dass ehrenamtliche Tätigkeit – auch Zeitspenden genannt – vor allem eins bringt: Spaß, neue Kontakte und das gute Gefühl, etwas sinnvolles geleistet zu haben.

Angelina, die in Köln ehrenamtliche Botschafterlin für Betterplac ist, war beim Kölner Selbsthilfe e.V. und hat sich dort mit der Leiterin des Vereins, Anni Berens, unterhalten. Heraus kam ein kurzes Interview und ein Film, der die Organisation vorstellt.

 

Das Interview

Warum nehmt Ihr an der Aktion #digitalsozial teil?
Anni: Bisher haben wir mit unseren  vorangegangenen Aktivitäten bei uns immer großes Interesse an unserer Einrichtung wecken können. Jetzt kam betterplace.org aus Berlin auf uns zu. Das empfinden wir als eine große Wertschätzung. Natürlich finden wir es auch schön, wenn sich die Leute für unsere Einrichtung interessieren und vorbeikommen.

Was habt Ihr am 31.1. alles geplant?
Anni: Wenn schönes Wetter ist, werden wir Lagerfeuer machen, Fußballtore bauen und Stockbrot backen. Wenn wir schlechtes Wetter haben sollten, werden wir italienisch kochen.

Glaubst Du die Blogger werden richtig mit anpacken?
Anni: Sie müssen wirklich Widerstand leisten, um es nicht zu tun…

Was erhofft Ihr Euch von der Aktion?
Anni: Dass wir Leute langfristig für unsere Einrichtung begeistern können. Wir hoffen, dass nach der Aktion mehrere Leute verfolgen was wir machen und dass sich auch ehrenamtliche Engagierte melden. Natürlich hätten wir auch nichts dagegen, wenn ein paar „likes“ und „shares“ dazu kommen.

Und worauf freuen sich die Kids?
Anni: Die Kinder und Jugendlichen zeigen großes Interesse an der Tätigkeit, die die Blogger verfolgen und sie sind sehr gespannt was am 31.1. auf Sie zukommt. Aber momentan ist auch die Freude auf das geplante Kochen sehr groß.

 Worauf freut Ihr euch am meisten?
Anni
: Ganz klar: Auf die vielen neuen Kontakte.

 

Der Film

 

Mit der Aktion zeigen betterplace.org und Vodafone, wie viel Spaß das Engagement für den guten Zweck macht. Um schnell und unkompliziert die passende Zeitspende – wie das Ehrenamt auch genannt wird – zu finden, haben Betterplace und Vodafone die App betterplacemobile entwickelt, eine mobile Infrastruktur für den sozialen Sektor. Damit kann jeder – nicht nur Blogger – die passende Zeitspende vom Sofa aus in seiner Umgebung suchen. Soziale Organisationen erhalten damit die Möglichkeit, ihre Projekte ganz einfach einer großen Öffentlichkeit vorzustellen und um Geld- und Zeitspenden zu werben.

Download der App hier: http://www.betterplacemobile.de/blog/app-download/

 

Weitere Hintergründe zum ersten #digitalsozial gibt es auch unter www.betterplacemobile.de .
Dort findet Ihr zudem weitere Fakten zu Kids&Co und der Kölner Selbsthilfe sowie Hintergründe zu der Kooperation zwischen Vodafone und betterplace.org: www.betterplacemobile.de/2013/12/betterplace-mobile/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>